• Geschenk mit Herz für bedürftige Kinder

          • November 2019 - Unsere Schule hat in diesem Jahr zum ersten Mal bei dem Projekt "Geschenk mit Herz" teilgenommen. Diese Aktion verbindet Kinder und deren Familien aus Deutschland mit bedürftigen Kindern weltweit. Die SchülerInnen haben zusammen mit ihren Lehrkräften Päckchen für Kinder in Not gepackt. Insgesamt konnten wir 50 Pakete bei den Sammelstellen abgeben.

            Das ist eine tolle Leistung! Vielen Dank.

             

            Nina Estenfelder (Lehrerin)

          • Besuch des Konzentrationslagers in Buchenwald

          • Oktober 2019 - Am 22. Oktober besuchte die 9. Klasse zusammen mit der Abschlussklasse der Mittelschule am Lauterberg die Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar (Thüringen).

            Zwischen Juli 1937 und April 1945 diente das Konzentrationslager Buchenwald den Nationalsozialisten als Haftlager für Zwangsarbeiter. Nach Schätzungen zu Folge starben dort ca. 56.000 Häftlinge. Die Alliierten konnten am 11. April 1945 das Lager erreichen und bereiteten den Verbrechen der NS- Diktatur ein Ende. Die Uhr schlug 15:15 Uhr, als das Tor geöffnet wurde. Diese Uhrzeit ist über dem Tor zum Arbeitslager festgehalten worden.

            Während des gesamten Besuchs war das Benehmen unserer Schüler und Schülerinnen vorbildlich. Sie zeigten Interesse und waren sichtlich betroffen von diesen grausamen Taten, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen.

            Für die Möglichkeit eines solchen historischen Einblickes bedanken wir uns bei der Gemeinde Sonnefeld, die unseren Anteil der Kosten übernommen hatte.

             

            Anne Pauls (Lehrerin)

          • Grusel, Grauen, Gänsehaut

          • Oktober 2019 - Die SMV der Mittelschule Sonnefeld mit den Schulsprechern Felix R., Elias Behr, Luca Riedel und der Vertrauenslehrerin Frau Estenfelder hatte auch in diesem Jahr wieder, in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Sonnefeld, alle SchülerInnen der 3. - 9.Klasse zur Halloweenparty am 24.10.2019 eingeladen. Besonders bei den Grundschülern fand die Party tollen Anklang und mit Spielen wie Zeitungstanz, Eierlauf, Mord in der Disco... ging die Zeit viel zu schnell vorbei. Zudem brachten die DJ´s Felix R. und Luca Riedel mit guten Songs alle zum Tanzen und Rappen. Elias Behr führte durch´s Programm und Vanessa Rainert, Jenna Krumm, Max Zisterer und Ben Höflich waren für die Verpflegung rund um Ingrid Funk zuständig. "Spinnenpippi" und Stapelburger fanden schnell ihre Abnehmer und als um 18.00 Uhr die Lichter ausgingen waren sich alle einig: im nächsten Jahr soll es diese Party wieder geben.

            Bei den MittelschülerInnen waren es dann etwas weniger Gäste, die auch nicht so zum Tanzen und Feiern aufgelegt waren. Hier ist es zu überlegen in welcher Form die Party weitergeführt werden sollte, die SMV nimmt Anregungen gerne entgegen.

            Sandra Nossek

          • Wir sind uns näher gekommen

          • Oktober 2019 - Kennlerntage der Klasse 7M in Teuschnitz

            Seit langem gibt es wieder eine M-Klasse an der Mittelschule Sonnefeld, in die Schüler/innen aus dem gesamten Schulverband Sonnefeld/Ebersdorf gehen. Zu Beginn des Schuljahres standen demnach Kennlerntage auf dem Programm, damit sich die neuen Mitschüler/innen kennenlernen konnten. Die Klasse verbrachte hierzu mit ihrem Klassenlehrer Herr Korth und Frau Zinke-Wirsing 3 Tage im Haus am Knock in Teuschnitz. Frau Nossek unsere ejott-Schulsozialarbeiterin hatte ein abwechslungsreiches Programm erstellt. Neben Gruppenaktivitäten im Haus (Bingo, Kommunikationskreis, Gewaltprävention...) ging es an einem Nachmittag auch zum Kugelbahnbau in den Wald. Am nächsten Tag konnte beim Mountainbike fahren und Nordic Walking die Kondition getestet werden. Beim Zehnerball war Fairness angesagt, Strategie und Taktik waren bei der Namenssuche gefragt und am Abend wurde leidenschaftlich Werwolf gespielt. Die gute Atmosphäre und schmackhafte Verpflegung des Hauses machten die Tage zu einem positiven Erlebnis.

            Sandra Nossek

          • Kennenlerntage 5A

          • September 2019 - Die Klasse 5A verbrachte vom 18.09. bis zum 20.09. 2019 ihre Kennlerntage im Jugendhaus Neukirchen.

            Frau Kropf (Klassenlehrerin) und Frau Nossek (ejott-Schulsozialarbeit) hatten ein abwechslungsreiches Programm für die Klasse zusammengestellt. Es ging vor allem darum, dass sich die zumeist neuen Schüler/innen besser kennen lernen und das Miteinander gestärkt wurde. Verschiedene Gruppenaufgaben und das gemeinsame Spiel ließen die Tage kurzweilig werden. Am ersten Abend stand eine „leuchtende“ Nachtwanderung und am zweiten Abend dann ein Lagerfeuer mit Stockbrot auf dem Programm und sie ließen keine Langeweile oder Heimweh aufkommen.  Die jeweilige Gute Nacht Geschichte regte zum Nachdenken an und brachte die nötige Ruhe, so dass alle genügend Schlaf bekamen.  Ein großes Dankeschön geht auch an das Küchenteam des Jugendhauses, das die Gruppe die drei Tage wirklich gut verpflegte, so dass niemand hungrig nach Hause fahren musste.

            Barbara Kropf (Lehrerin)

        • Informationsmaterial zum Bayerischen Schulsystem
          • Informationsmaterial zum Bayerischen Schulsystem

          • 08.10.2019 - Zahlreiche Eltern haben die gemeinsame Informationsveranstaltung der Grund- und Mittelschulen Ebersdorf, Grub a.F., Sonnefeld und Weidhausen in der Domänenhalle in Sonnefeld besucht. Zum Nachlesen der präsentierten Informationen finden Sie die Informationsbroschüre zum Schulsystem des Ministeriums >HIER< als PDF Download. Für das ePaper direkt zum Lesen klicken sie >HIER<. Bei zusätzlichen Fragen berät Sie die Klassenleitung Ihres Kindes.

        • Der Informationsbrief zum Schuljahr ist veröffentlicht
          • Der Informationsbrief zum Schuljahr ist veröffentlicht

          • Heute beginnt die Verteilung unsere Jahresinformationen an die Eltern  - auch auf elektronischem Weg erhalten Sie den Jahreselternbrief. Im Download Bereich steht die Datei ebenfalls zur Verfügung.

          • Engagement wird geehrt

          • Juli 2019 - Für ein buntes und ein (meist) reibungsloses Schulleben sorgen unter anderem unsere Arbeitsgemeinschaften. Frau Sandra Nossek betreut und ermöglicht ein engagiertes Einbringen ins Schulgeschehen. So helfen Schülerinnen und Schüler am Verkauf in der zweiten Pause oder mittags im Bistro aus. Sie gewinnen so, kleine Einblicke in die Gastronomie und können ihre Mitschüler verköstigen. Die Kinder müssen bei Streit nicht immer einen Lehrer oder unsere Jugendsozialarbeiterin konsultieren. Sie können sich an unsere Streitschlichter wenden. Diese absolvierten eine Ausbildung mit theoretischem und praktischem Teil. Passieren kleine Notfälle, stehen unsere Schulsanitäter auf der Matte. An zwei Tagen lernten die Schüler und Schülerinnen wie sie Erste- Hilfe leisten können. Und wenn die Pause mal zu langweilig ist, bieten die Sportmentoren Bewegungsmöglichkeiten in der Turnhalle an. Für einen reibungslosen Ablauf im Bus sorgen die Schulbuslotsen. Die ebenfalls bei der Polizei eine Ausbildung absolviert haben.

            Wir bedanken uns für das Engagement aller Schülerinnen und Schüler! Wir hoffen auch im kommendem Schuljahr weitere Kinder für die AG´s beigeistern zu können. Denn gemeinsam erschaffen wir ein buntes Schulleben. Danke auch an Frau Nossek.

            A. Pauls (Lehrerin)

          • Sportliche Siegerehrung

          • Juli 2019 - Nachdem die Bundesjugendspiele am Montag ein voller Erfolg waren, fanden heute die Siegesehrungen in der Schulaula statt. Auf den nachfolgenden Bildern sind jeweils die Kinder mit ihren Ehren- oder Siegerurkunden zu sehen.

            Gratulation an die sportlichen Gewinner!

            A. Pauls (Lehrerin)

          • Ritter Rost war an unserer Schule

          • Juli 2019 -  Die Turnhalle der Grund- und Mittelschule verwandelte sich in ein Rostschloss. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Pechtold und Frau Retsch studierten seit Februar achtzehn Schüler der 2. bis 4. Klasse das Musical „Ritter Rost wird Filmstar“ ein, welches letzte Woche dem Publikum präsentiert wurde. In dieser Geschichte über den Ritter Rost kommt ein Filmteam aus Amerika in die eiserne Burg und stellt das Leben der Burgbewohner ziemlich auf den Kopf. Der kleine Drache Koks wird aus seinem Zimmer vertrieben. Das Burgfräulein Bö hat nur noch Augen für ihren Lieblingsstar Ronny Smart und Ritter Rost versucht mit allen Mittel eine Rolle in dem Film zu bekommen. Neben witzigen Dialogen, welche die Darsteller sehr fleißig gelernt hatten, brachten die Kinder fetzige, ruhige und romantische Lieder mit sehr viel Engagement und sichtlicher Freude dar. Nach der sehr harten und intensiven Arbeit der letzten Monate wurde das Musicalteam durch eine gelungene Aufführung und die Begeisterung des Publikums belohnt.Juli 2019 - Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Sonnefeld begeisterten eine Turnhalle voller Zuschauer mit ihrer Darbietung des Musicals Ritter Rost.

            Eine tolle Vorführung!

            Ute Pechtold (Leherin)

          • Wir tappten im Dunkeln..

          • Juli 2019 - Die Klasse 8A besuchte am Ausflugstag die Schwarzlichtfabrik in Nürnberg. Die Schülerinnen und Schüler konnten dort Minigolf auf eine besondere Art und Weise erleben. Wir tappten im Dunkeln... aber nicht völlig, denn im Schwarzlicht leuchteten die Malereien besonders hell. Eine weitere besondere Wirkung hatten die bunten Gestalten, Formen und Gegenstände an den Wänden durch den 3D-Effekt. Jeder erhielt eine Brille und konnte dann in die fabelhafte Welt von Formen und Farben abtauchen. Dabei sollte das Mini-Golf-Loch noch getroffen werden. Das war eine Herausforderung, der wir uns stellten. Wir hatten viel Spaß und haben Kunst aus einer anderen (3D-) Sicht gesehen.

            Anne Pauls (Lehrerin)

          • Ausflugstag in Tambach

          • Juli 2019 - Die Klassen 5A und 6A besuchten am Ausflugstag den Wildpark in Tambach. Eine Tierpark-Ralley, bei der Fragen zu Pflanzen und Tieren beantwortet werden durften, bereitete den Kindern viel Freude. Der Besuch der Greifvogelschau begeisterte ebenso! Zum Schluss des Ausfluges konnten sich die Kinder auf dem Spielplatz und dem  Riesentrampolin austoben.

             

            Nina Estenfelder (Lehrerin)

          • Ein Hoch auf Max Lachner

          • Juli 2019 - Heute durfte sich die Schulfamilie der Grund- und Mittelschule offiziell von Max Lachner, unserem "Noch- Konrektor", verabschieden. Er wird ab kommendem Schuljahr als Rektor an der Grund- und Mittelschule Ebersdorf tätig sein.

            Die Siegesehrungen der Bundesjugendspiele nahm sich Max Lachner zum Anlass sich von seinen SchülerInnen und Schülern zu verabschieden und für tolle vier Jahre der Zusammenarbeit zu bedanken.

            Auch wir, die Schulfamilie möchten uns für die tolle Kooperation und die gewinnbringendes Teamwork zu bedanken. Wir konnten stets auf dich bauen und dir vetrauen. Du hast das Schulleben mit deinem Lachen und deinem musikalischem Talent bereichert! Wir wünschen alles Liebe und Gute für die neue Stelle. Sie bringt neue Möglichkeiten und wir hoffen auf weitere Kooperation im Verbund.

            Ein Hoch auf dich, Max. Uns bleiben die Erinnerungen an tolle vier Jahre!

            A. Pauls (Lehrerin)

          • Verabschiedung der 9A - Die Reise geht weiter

          • Juli 2019 - Nachdem unsere Absolventen und Absolventinnen der 9A am Freitag den 20. Juli 2019 den sicheren Hafen des Schulabschlusses erreicht hatten, entließen wir sie auf ihre weitere Reise.

            Klassenleiter Timo Fuchs verabschiedete voller Stolz seine Matrosen im Rahmen einer Feier in der Schulaula. Er überreichte im Beisein der Schülereltern, Elternbeirat, Bürgermeister und Lehrkräfte an 18 der Absolventen die Abschlusszeugnisse. Timo Fuchs erinnerte an die gemeinsam gemeisterte Schulreise, die mit Höhen und Tiefen geprägt war, doch letztendlich alle näher zusammen und in den sicheren Hafen brachte. Schulleiter, Rektor Michael Lege, nahm ebenfalls Abschied und übergab den ehemaligen Schülerinnen und Schülern ein Geschenk, welches sie auf ihrer Reise an ihr Hab und Gut befestigen konnten.

            In diesem Schuljahr gab es nicht drei, sondern fünf Schüler mit den besten Notendurchschnitten. Gratulieren durften wir den drittplatzierten Schülern und Schülerin: Antonia Scheler, Tom Laufer und Maximilian Hohnhaus. Den zweitbesten Abschluss erziele Justin Jung. Und Daniel Dunjaski verließ die Mittelschule mit dem besten Notendurchschnitt in diesem Schuljahr. Herzlichen Glückwunsch!

            Eingeleitet wurde die Feierstunde mit der Andacht von Gabi Hantke. Für die musikalische Untermalung sorgte unsere Schulband „Die Bunkerband“ mit Marco am Schlagzeug und Nele und Ahmet am Gesang. Unterstützt wurden sie durch unseren Konrektor Max Lachner. Auch der Elternbeirat und unsere Jugendsozialarbeiterin Sandra Nossek legten sich wieder ins Zeug um uns mit kulinarischen Köstlichkeiten zu versorgen.

            Wir danken allen Beteiligten für die Zusammenarbeit und wünschen unseren Absolventinnen und Absolventen alles erdenklich Gute auf ihrer Reise des Lebens.

            A. Pauls (Lehrerin)

          • Rap goes Video

          • 60 kunterbunte Schuljahre in Bild und Ton

          • Juni 2019 - Auch in diesem Jahr fand unser Kinderfest wieder regen Zuspruch. Die Tagespresse berichtet bereits am folgenden Montag.

          • Datenautobahn für die Schule

          • 07.06.2019 - GEMEINDERAT Die Grund- und Mittelschule Sonnefeld soll eine optimale Glasfaseranbindung erhalten.Der finanzielle Aufwand für die Gemeinde hält sich in Grenzen: Bei Beauftragung des Mindestnehmers wird mit rund 3000 Euro gerechnet.

        • HABA Digitalwerkstatt -  6A & 6B beim Coding
          • HABA Digitalwerkstatt - 6A & 6B beim Coding

          • 23. Mai 2019 - Alljährlich lädt die in Bad Rodach ansässige HABA-Gruppe zur Digitalwerkstatt ein. In diesem Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto - 'Die Zukunkft gestalten'.
            Als Netzwerkschule im Schulversuch 'Digitale Schule 2020' war die Grund- und Mittelschule Sonnefeld eingeladen an diesem Projekt teilzunehmen.

            Als Vorgeschmack auf das neue Schulfach Informatik im nächsten Schuljahr durften die beiden 6. Klassen bereits heute unter fachkundiger Leitung erste Erfahrungen im Coding sammeln.

          • Leben, Lernen, Arbeiten in digitalen Welten

          • April 2019

            Am 10. April 2019 nahmen die Schüler der Robotik-AG der 4. Klassen unserer Schule am Bildungskongress in Neustadt bei Coburg teil. Obwohl wir die jüngsten Teilnehmer waren, konnten wir mit unserem Stand doch einige Neuigkeiten vorstellen. So waren wir die einzige Grundschule, die zwischen Ständen verschiedener Gymnasien, Realschule und anderen Anbietern unsere Kenntnisse zum Coding mit dem Calliope-mini aus der Praxis zeigen konnten. Wir beschäftigten uns mit verschiedenen Themen, die uns allen schon in der Realität begegnet sind. So stellten wir uns z.B. die Frage, wie eine Fußgängerampel funktioniert. Welche Schritte sind in so einem Coding nötig, damit auf Tastendruck eines Fußgängers die Ampel dann auf grün schaltet? Wie sieht ein Coding aus, wenn man eine Fahrradlampe programmieren möchte, die sich bei entsprechender Dämmerung von selbst einschaltet? Wie kann ich einen Würfel programmieren, der dann eine Zufallszahl zeigt? Diese und noch viele andere Fragen haben wir im Laufe der Zeit gelöst und damit sicher auch das Interesse von älteren Schülern geweckt. Denn diese Themen werden ab dem nächsten Schuljahr verpflichtend im Informatikunterricht ab der fünften Jahrgangsstufe behandelt. Für uns war die Teilnahme an der Bildungsmesse sehr interessant, da wir uns auch bei anderen Anbietern informieren konnten.

            Wer also Lust hat, sich diese verschiedenen Codings einmal anzusehen, der ist herzlich eingeladen, beim Schulfest unsere Ausstellung zu Robotik zu besuchen.

            Förderlehrerin Doris Dregelis